Banner 300x250
   
   

Wohngeldrechner 2014

Written by 
Rate this item
(18 votes)
Wohngeldrechner 2014 3.6 out of 5 based on 18 votes.

Wer in Deutschland aufgrund des zu geringen Einkommens Probleme hat seine Miete zu bezahlen, kann seitens des Staates mit einem Mietkostenzuschuss rechnen. Auch Kosten für selbst genutztes Wohneigentum wird vom Staat unterstützt. Diese Art der Förderung wird Wohngeld genannt. Gesetzlich festgeschrieben sind die Regeln zum Wohngeld im Wohngeldgesetz. Sie sind ein Teil des Sozialgesetzbuches.

Wohngeld wird normaler Weise für zwölf Monate bewilligt und ab dem 1. des Monats der Antragstellung bewilligt. Für die Berechnung des Wohngeldes werden verschiedene Punkte herangezogen. So ist zum Beispiel für die Antragstellung wichtig, wie hoch das Einkommen der Familie ist, wie viele Familienmitglieder zum Haushalt gehören und wie hoch die Miete ist. Selbstverständlich wird Wohngeld nur für angemessene Wohnungen bezahlt.

Wohngeld berechnen

Ob überhaut ein Anspruch auf Wohngeld besteht berechnet die zuständige Wohngeldstelle. Diese prüft anhand der Unterlagen, ob der Antragsteller berechtigt ist, Wohngeld zu erhalten. Die Behörde möchte folgende Unterlagen vom Atragsteller haben: den Antrag auf Wohngeld, die Bescheinigung des Vermieters über Höhe und Zusammensetzung der Miete, sowie die Wohnungsgröße.

Ebenso abzugeben sind zusätzliche Erklärungen zum Antrag auf Wohngeld. Das sind: Gehaltsnachweise vom Arbeitgeber, Bescheide der Bundesagentur für Arbeit (wenn vorhanden), sind Kinder über 16 Jahren im Haushalt - eine Schulbescheinigungen, etwaige Rentenbescheide, gegebenfalls Bafög- oder BAB-Bescheide.

Wenn vorhanden auch: Unterhaltsnachweise, Pflegegeldbescheide oder ein Schwerbehindertenausweise. Auch abgefragt werden Nachweise über Kapitalerträge und Vermögen. Ebenso Wohngeldnegativbescheinigung für Zweitwohnsitze.

Allein lebende Schüler, Auszubildende oder Studenten erhalten nur dann Wohngeld, wenn sie keinen Anspruch auf Bafög haben. Dazu ist natürlich unser Bafög-Rechner zu empfehlen.

Seit dem 1. Januar 2009 hat sich das durchschnittliche Wohngeld von 90 € auf rund 140 € monatlich erhöht. Grund dafür ist die Novellierung des Wohngeldgesetzes. Dabei wurden diverse Leistungsverbesserungen beschlossen. So wurden die Miethöchstbeträge um 10 % und die Tabellenwerte um 8 % erhöht. Weiterhin wurden die Baualtersklassen auf Neubaumietenniveau angepasst. Mit dem Wohngeldrechner powered by Versicherungsbote.de einfach, schnell und kostenlos das Wohngeld berechnen.

Banner 300x250

Mit diesem Wohngeldrechner, können Sie die Höhe des Wohngeldes, das Sie voraussichtlich als staatliche Förderung erhalten können, errechnen. Von Ort zu Ort werden unterschiedliche Wohngeldsätze gezahlt. Unser Wohngeldrechner berücksichtigt diese unterschiedlichen Wohngeldsätze. Das heißt unser Wohngeldrechner gilt für alle Bundesländer und für alle Städte mit aktuellen Zahlen. Ob es sich lohnt, zu Ihrer Miete einen Wohngeldantrag zu stellen, sehen Sie schnell mit diesem Wohngeldrechner. Wohngeld schnell und unkompliziert berechnen. Testen Sie also jetzt unseren Wohngeldrechner.

Unser Wohngeldrechner beeinhaltet alle wichtigen Daten für alle Bundesländer. Egal ob Bayern, Berlin oder Sachsen - mit unserem Wohngeldrechner sind Sie auf der sicheren Seite und haben eine gute Grundlage bevor Sie zur Wohngeldstelle gehen oder Sie berechnen das Wohngeld zur Kontrolle der Berechnung der Wohngeldstelle. Unser Wohngeldrechner gilt für Bayern, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Bremen, Hamburg, Saarland, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Dementsprechend gilt er auch für alle deutschen Städte: München, Frankfurt, Stuttgart, Essen, Dresden und Leipzig.

Wohngeldrechner 2012 und 2013

Berechnen Sie mit unserem Wohngeldrechner Ihren Anspruch auf staatliche Förderung. Eine 100 %ig sichere Berechnung kann dieser Wohngeldrechner jedoch nicht bieten. Eine vollständige Berechnung kann Ihnen nur ihre zuständige Wohngeldstelle bieten. Weiterhin berechnet unser Wohngeldrechner die Jahre 2011, 2012, 2013 und 2014.

Auf unserer Homepage finden Sie noch weitere Rechner wie z.B.: den den Basisrentenrechner, Nettolohnrechner, Arbeitslosenrechner oder den Riesterrechner.

Wohngeld - Miete - Zuschuss - Anspruch auf staatliche Förderung

More in this category: « Reisekostenrechner 2014
   
© ALLROUNDER