Auch wenn sich nur die Wenigsten ernsthaft mit dem Tod auseinandersetzen wollen, gehört er doch zum Leben. Mit dem Tod kommen für die Hinterbliebenen viele Dinge zu regeln. Von der Beerdigung bis hin zum Auflösen der Konten und dem Erbe. In vielen Familien kommt es gerade wegen dem Erbe zu Streitigkeiten. Wenn dieser Part geregelt ist, schlägt Vater Staat zu und veranschlagt auf das Erbe die Erbschaftssteuer.

Zwar ist die Erbschaftssteuer ein leidiges Thema. Dennoch sollte man sich ernsthaft damit beschäftigen. Mit ein wenig Knowhow und ein paar kniffen lässt sich zu Lebzeiten
eventuell eine günstigere Lösung finden. Denn unter Nutzung der normalen Freibeträge, aber ohne Versorgungsfreibetrag, kann jeder Deutsche alle 10 Jahre eine Schenkung erhalten. Dadurch kann eine Menge Geld gespart werden.

Erbschaftsteuer Rechner 2014, 2015, 2016 und 2017

In unserem Erbschaftssteuerrechner sind gesetzliche Regelungen zur Höhe von Freibeträgen und Steuersätzen bereits inbegriffen. Somit ist die Berechnung der Erbschaftssteuer ein Kinderspiel. Diese ist grundlegend abhängig von der Geldmenge und dem Verwandschaftsverhältnis des Nutznießers.

(c) steuerberaten.de

Erbschaftsteuerrechner
5 (100%) 3 votes